Grow your report

Time has changed

Kommt ein Welpe zu uns lernt er zunächst Ruhe. Das Verhalten und die Integration ins Rudel ist seine nächste Aufgabe. Der nächste Schritt für den kleinen Hund ist das Vertrauen zu seinem Hirten herzustellen. Über „guck mal“ erreichen wir, dass der Welpe den Augenkontakt herstellt.
Hundeerziehung ist für uns in keinem Lehrbuch beschrieben. Es gibt keine Anleitung, da jeder Hund für sich ein Individuum mit eigenem Charakter ist.
Für uns ist die Bindung zu unseren Hunden wichtig. Der Hund muss Vertrauen zu seinem Menschen haben. Wir erziehen nicht in der Unterordnung.
Wir belohnen immer positives Verhalten und bestrafen niemals ungewolltes Verhalten.
Gemeinsames "Fressen", selbst nebeneinander, darf keinen Futterneid hervorrufen. Gleiches gilt für "kein Kampf" um die Beute. Jegliche Form von dominantem Verhalten wird bereits im Welpenalter kontrolliert und sanft unterbunden.
Jeder Hund im Rudel hat seine Aufgabe. Alia als Rudelführerin hat diese verteilt.
Unsere Beaucerons sind sehr territorial und wachsam. Kopfarbeit ist für unsere Beaucis wichtig. Es gibt verschiedenste Übungen, die wir unregelmäßig wiederholen. In den täglichen Spaziergängen kommen Suchspiele zum Einsatz. Auch am Rad sind unsere Hunde unterwegs.
Wir achten zudem sehr auf das Fell unserer Hunde. Ein glänzendes Fell ist immer ein Anzeichen für einen gesunden Hund.
In der Fütterung sind wir wieder bei Trockenfutter angekommen. Zusätzlich gibt es Fleisch, Gemüse und Obst. Außerdem fordern die Hunde ihr tägliches "Leckerli" ein.

6 Wunderschöne Welpen

Alia & Sevan

In 3 Stunden haben 3 Mädchen und 3 Jungs das Licht der Welt erblickt.

Interessenten für ein Mädchen dürfen sich gerne noch melden.