Edit Content
Ambre de la Bruyère

Beaucerons von der Löwenburg

Beaucerons von der Löwenburg

Alia

Mach den Beauceron zu deinem Beauceron

Ambre de la Bruyère

Alia
du verger du nord

Unser erster Beauceron

Unser Dank geht an Karin und Rüdiger für diese wundervolle Hündin. Durch euch haben wir diese schöne Rasse kennen und lieben gelernt

Sie lag abseits des ganzen Welpentrubels, als wir sie das erste Mal gesehen haben. Sie war die letzte freie Hündin des Wurfes und es sollte unsere werden. Eine Entscheidung die Veränderung in unser Leben gebracht hat.

Alia zog bei uns ein und unsere Joleen hat sie zunächst komplett ignoriert. Immer wieder versuchte sie Joleen zu beeindrucken. Ohne Erfolg. Joleen hat ihr gezeigt, wer der Rudelführer ist. Nach und nach hat sich Alia Joleen untergeordnet, aber auch die Eigenschaften der Rudelführerin angenommen. Schon früh hat Alia die Rudelführung übernommen. Sie hat uns alle Register eines Beaucerons gezeigt. Alia ist schon früh zu einem dominanten Hund geworden. Durch tägliche Aktivitäten konnten wir sie zu einem selbstbewussten Hund werden lassen. Sie hat uns auch gezeigt, was sie wollte und was nicht. Alia mag überhaupt nicht an der Leine gehen. Auch hier hat sie schon früh, durch Vertrauen, gezeigt, das sie die Leine nicht braucht. Mit der Zeit wurde die Bindung zu ihr immer enger. Sie braucht kaum verbale Befehle. Als Rudelführerin braucht sie in der Regel nur zu gucken oder kurz zu bellen. Zur Zeit der Läufigkeit müssen wir allerdings auf Alia achten. Dieser Zeitraum ist der Einzige, wo sie auch mal austeilen kann. Alia hat ein freundliches Wesen und ist Fremden gegenüber aufgeschlossen. Sie ist sehr feinfühlig und instinktsicher. 

All diese Dinge haben sie zu unserem Seelenhund gemacht.

Alias Daten

Hündin

geboren: 12.04.2018

Vater: CH. Horex mon ami toujours

Mutter: Int.CH.CIE. Bella de la vieille maison à colombage

Erfolge: Int. Champion, Cot. 4, Deutscher und Dänischer Champion

Alia hat die Zuchtzulassung ohne Einschränkungen bestanden.

HD:A / CDF:frei / ED:frei

Würfe bisher: 2

Wie gehts weiter?

Die Verpaarung mit Sevan soll Alias letzter Wurf sein. Als nächstes steht auch bei ihr die Kastration an. Für uns ist damit auch die Zucht mit eigenen Hündinnen beendet.

Alia strahlt so viel Freude und Zufriedenheit aus. Mit uns und ihrem Rudel hat sie ihre Aufgabe. Wir wünschen uns noch viele glückliche und zufriedene Jahre mit unserer "Königin".

Alias Zuchterfahrungen

Der A- und B-Wurf sowie eine künstliche Befruchtung

Wir hatten zwei wunderbare Welpenzeiten mit ebensolchen Welpen.

Da wo Licht ist, ist aber meist auch Schatten. Auch bei uns war nicht alles nur schön.

 

Der A- Wurf

Deckrüde ist der Vater von Luna. CH. D'akando de la maison tisseur. 

Neben den wichtigen Dingen für Verpaarung, war Kando eine Herzensentscheidung. Die Deckung verlief, trotz Regen, in einer Scheune in Kassel sehr harmonisch. Alia war nicht zum Spielen aufgelegt und hat Kando gleich seine Aufgabe vermittelt. Beide Hunde kannten sich schon aus vorherigen Begegnungen .

Das Ergebnis der Verpaarung waren 7 Rüden und 2 Mädchen. Wunderschöne Welpen. Es war eine schöne erste Welpenzeit. Auch wenn man als "Erstzüchter" so seine kleinen Sorgen und Probleme hat. Man möchte ja auch nichts falsch machen. Unser Sorgenkind das A-Wurfs war die kleine Amia Mae. Mit knapp 200g viel zu klein geboren. Es kamen zwei Babys direkt hintereinander. Alia war genau wie wir zu unerfahren und hat ihr ein Stück von der Rute abgebissen. Wir haben alles versucht und hatten gedacht, das wir es geschafft haben. Nach 15 Wochen mussten wir die Kleine gehen lassen, weil sich ihre Organe nicht richtig entwickeln konnten. Für uns war es wichtig, dass die anderen Welpen gesund sind. Wir haben daraufhin in Abstimmung mit dem Tierarzt die anderen Besitzer gebeten einen großen Bluttest zu machen. Diese anderen Welpen sind mittlerweile 4 Jahre alt.  Das zweite Problem waren die Temperaturen. Es war sehr heiß, was den Welpen sehr zu schaffen machte. Honig hat uns dabei geholfen, die Kleinen wieder auf die Beine zu bekommen. Unser kleiner "Honigbär" konnte nicht genug davon bekommen. Er lebt jetzt in Österreich.

Die Gesundheit der Welpen liegt uns am Herzen. Wir sind glücklich, wenn wir wissen, das die Welpen gesund sind.

Die künstliche Befruchtung

Ein Thema wo wir, im nachhinein, für uns sagen können: Wir würden es nicht noch einmal machen.

Bei Alia hatten sich zwei Fruchtanlagen gebildet, wovon sie eine schon nach dem Ultraschall resorbiert hat. Somit mussten wir uns damit abfinden, dass es auch ein Kaiserschnitt werden könnte. Kurz vor Geburtstermin kam es bei Alia zu einem leicht bräunlichen Ausfluss. Sie hat uns immer wieder angezeigt, das etwas nicht stimmt. 

Da die Klinik aber den Chirurgen nicht aus "dem Bett klingeln" wollte, mussten wir bis zu nächsten morgen warten. 

In der Klinik angekommen, waren auch noch Lebenszeichen des Babys spürbar. Leider durften wir nicht mit in den OP. Die Schwester kam heraus und sagte zu uns: "Wir haben nichts gemacht, das Baby ist schon länger tot. Der Besuch in dieser Klinik war der Letzte. 

Ohne es zu wissen, stand uns aber das schlimmste erst noch bevor.

Alia hat 3 Tage und Nächte geschrien. Es ist kein heulen oder jammern. Das der Verlust eines Babys so tief sitzt, damit hatten wir nicht gerechnet. Dieses schreien ist für uns eine dauerhafte Erinnerung.

Auch wenn das schreien aufgehört hatte, Alia war nicht mehr die Alte. Nur sehr langsam hat sie sich davon erholt.

Den Schalter endgültig umgelegt hat sie als wir den Sevan geholt haben. 13 Stunden haben sie zusammen gekuschelt. Die gesamte Autofahrt. Zuhause angekommen war Sevans erster Gang zu der Stelle. wo wir unsere Hunde begraben haben. Er verweilte dort kurz, blickte nach oben. Erst danach ging er auf Erkundungstour.

Als Mensch hat man dabei 1000 Gedanken im Kopf. Aber wissen wir was ein Hund denkt?

Der B- Wurf

Der Deckrüde kommt aus derselben Zuchtstätte wie unser Sevan.  So What du Mas Roc Maria. 

Warum macht man nach den Erfahrungen noch einen Wurf? 

Alia war wieder fit und in bester Verfassung. Schon in der ersten Phase der Läufigkeit war es nicht der Rüde, also Sevan, sondern die Alia, die sich ihren Rüden für eine mögliche Verpaarung positioniert hat. Aufgrund der noch fehlenden Zuchtzulassung fiel Sevan natürlich aus. Mit Blick auf unsere Zuchtziele, war SoWhat für uns die erste Wahl. Da die Stammbäume recht ähnlich sind. Wir waren die kompletten Stehtage in Frankreich. Beim ertsen kennenlernen, war es bei Alia noch nicht soweit. Sie hat SoWhat abgewiesen. Am nächsten Tag war es dann so weit. Auch hier verlief die Deckung harmonisch. Nach 2 Tagen wurde nachgedeckt. 

Es war für Alia eine schwere Geburt. Alle Babys wogen um die 600g. Die ersten 2 hat sie bei der Tierärztin geboren und danach 5 zu Hause. Ein Mädchen wurde erst am nächsten Tag nach dem "Leerröntgen" tot geboren. Es waren diesmal 4 Mädchen und 4 Jungs. Diesmal war Tayo der Auslöser für die Kontrolle durch den Tierarzt. Wir durften unsere ersten Erfahrungen mit Rückbiss sammeln und natürlich Tayos motorische Probleme. 

 

Ambre de la Bruyère

Beaucerons von der Löwenburg

Int.CH.CIE
Alia
du verger du nord

Mach den Beauceron zu deinem Beauceron

6 Wunderschöne Welpen

Alia & Sevan

In 3 Stunden haben 3 Mädchen und 3 Jungs das Licht der Welt erblickt.

Interessenten für ein Mädchen dürfen sich gerne noch melden.